A Fashion & Lifestyle Blog

Saturday, April 29, 2017

the corset dress // two styles


Hallo Ihr Lieben,

In diesem Fashion Post geht es um dieses Kleid mit Korsettdetail von Asos. Korsettgürtel sind ja gerade sehr im Trend und ich finde zu Recht, da sie ein Outfit gleich viel interessanter machen. Aus einem langweiligen schwarzen T-Shirt Kleid wird somit ein cooler Look, der sich super kombinieren lässt. Ich möchte Euch heute gerne zwei verschiedene Styles mit diesem Kleid zeigen: edgy & classy. Eigentlich war ich auf der Suche nach einem T-Shirt Kleid und einem Korsettgürtel, was ich dann zusammen kombinieren wollte. Dann habe ich aber dieses Kleid gefunden und somit schon direkt die perfekte Zusammenstellung. Ich kann mir auch gut vorstellen es einfach so im Sommer zu tragen, aber bei den jetzigen Temperaturen muss natürlich erstmal noch eine Jacke her.

This fashion post is about this cute corset dress from Asos. Corset belts are so in trend right now and I think that's great because it makes the outfit much more interesting. A boring black t-shirt dress turns into a cool look which can be combined nicely. Today I'd like to show you two different styles with this dress: edgy & classy. Actually, I was looking for a t-shirt dress and a corset belt which I could combine together. But then I saw this dress and so I had my perfect set. I can imagine myself wearing it without anything in summer, but now with the temperature at present I definitely need a jacket. 
SHARE:

Sunday, April 23, 2017

me time // avocado & unicorn love



Hallo Ihr Lieben,

morgen geht für mich die Schule wieder los und der stressige Alltag beginnt erneut. Während der Schulzeit ist immer viel los, sodass ich nur wenig Zeit zuhause bin. Nach der Schule verbringe ich viel Zeit im Tanzsaal, gebe Nachhilfe, laufe viel und muss mich ab und zu auch mal im Fitnessstudio blicken lassen. Ich möchte möglichst viel bloggen und mich auch mal mit Freuden treffen. Hausaufgaben und Lernen müssen natürlich auch mal sein und das ist insgesamt sehr viel, um in eine Woche zu integrieren. Leider hat ein Tag ja nur 24 Stunden! Ich denke, dass bei vielen von Euch die Woche auch vollgepackt ist mit Schule oder dem Beruf, Termine, Hobbies und Freizeitaktivitäten. Neben all diesen Dingen, die wir machen wollen oder müssen, sollten wir aber nicht vergessen, uns auch ein bisschen Zeit für uns selbst zu nehmen. 

Tomorrow school begins for me and the stressful everyday life starts all over again. During school time there is a lot going on, so most days I only have a short time at home. After school I spend much time in the ballroom, tutor at a primary school, run a lot and should workout at the gym sometime too. Besides, I would like to blog as much as possible and just hang out with my friends at times. I have to consider homework and studying too of course and all in all that is a lot to do in one week. And sadly, a day only has 24 hours! I think a lot of you have a busy week aswell with school or work, appointments, hobbies and freetime activities. But next to all of these things, that we have to do or do for fun, we should not forget to take a little time for ourselves.


Mal etwas Zeit in sich selbst investieren und zu entspannen ist wichtig; lesen, ein Mandala malen, ein Bad nehmen, mal wieder eine Gesichts- und Haarmaske auftragen oder einfach mal gar nichts tun. Es gibt so viele Möglichkeiten sich ein bisschen um sich selbst zu kümmern und den Alltag für eine kurze Zeit beiseite zu schieben. Ich muss zugeben, dass ich das nicht immer so leicht finde, da ich am liebsten immer irgendwie produktiv sein möchte und es schwer finde, einfach mal alles liegen zu lassen. Trotzdem schaffe ich mir jeden Tag ein bisschen Zeit, in der ich mein Handy einfach mal zur Seite lege und mir etwas gutes tue, denn Körper und Geist brauchen auch mal Pausen.
  
To invest some time in yourself and to relax is important; reading, drawing a mandala, taking a bath, putting on a face- and hair mask or simply doing nothing. There are so many opportunities to take care of yourself and to shortly push the everyday life aside. I have to admit that this is not so easy for me because I have always liked to be productive and it is kind of difficult for me to let go of things for awhile. However, I take some time everyday when I turn off my phone and do something good for myself because the body and soul have to take a break at times too.



Und ja ihr seht richtig! Auf meinem Oberteil, zu dem noch eine passende Shorts gehört, ist eine sporttreibende Avocado abgebildet. Unter der grünen Vitaminbombe steht übrigens noch: Avo - Cardio. Ich fand die Idee einfach total niedlich und originell und dachte dieser Pyjama von Asos würde perfekt zu mir passen. Zwei Dinge, denen ich nicht widerstehen kann: Avocado und Sport heheh! In die Einhornpuschen hab ich mich natürlich direkt verliebt und da ich sowieso neue brauchte, habe ich sie mir sofort bei Nanu Nana gekauft. Seitdem würde ich am liebsten nur noch in ihnen rumlaufen, da sie so bequem sind und die Füße wunderbar warm halten. Meine Lieblingsleggings mit dem Slogan "Just do it" ist von Nike.
Ich wünsche Euch noch einen schönen Sonntagabend und einen guten Start in die Woche!

And yeah you are right! On my t-shirt, which has matching shorts too, you can see a sporty avocado. Underneath the green vitamin bomb it even says: Avo - Cardio. I thought this idea was absolutely cute and original and this pajamas from Asos would fit me perfectly. Two things I cannot resist: Avocado and sport heheh! I have fallen in love with my new unicorn slippers aswell and because I needed some anyways, I bought them immediately at Nanu Nana. Ever since, I would love to wear them all the time cause they are so comfortable and keep the feet nicely warm. My favorite leggings with the slogan "Just do it" are from Nike of course. I wish y'all a wonderful Sunday evening and a great week!

Love,
Toni

SHARE:

Sunday, April 16, 2017

Travel // Dublin

Hallo Ihr Lieben,

erstmal wünsche ich Euch frohe Ostern und ich hoffe, Ihr verbringt schöne Feiertage mit Eurer Familie.
Vergangene Woche war ich mit meinem Englisch LK auf Kursfahrt und für uns ging es nach Dublin. Von Montag bis Freitag hatten wir Zeit die Hauptstadt Irlands zu erkunden und haben sehr viel gesehen. 
Hier ein paar Eindrücke:

First of all, I wish y'all happy Easter and I hope you have spent nice holidays with your family. Last week, I was on a school trip to Dublin with my English class. From Monday till Friday we had time to discover the capital of Ireland and we saw a lot. Here are some impressions:

Love,
Toni

Hugh Lane Gallery // Trinity College Library // Temple Bar
Nein, wir waren nicht nur shoppen, sondern haben uns auch mal etwas angeguckt. Natürlich mussten wir kurz in Geschäften wie New Look und River Island vorbeischauen, die es hier in Deutschland  nicht gibt, aber das war eher nebensächlich. Was von Anfang an fest stand war, dass es unbedingt in die Bibliothek vom Trinity College gehen muss. Die Ausstellung über das "Book of Kells" fand ich weniger interessant, aber als wir dann in den "Long Room" kamen, war das ein einmaliger Anblick. Außerdem waren wir noch in der Hugh Lane Gallery, die uns von der lieben Irish Dance Tanzlehrerin, bei der wir auch einen kleinen Tanzkurs hatten, empfohlen wurde. Auch die Straßen Dublins sind sehenswert; besonders im Kulturviertel "Temple Bar", welches sich durch seine vielen bunten Pubs und Restaurants auszeichnet.

No, we did not only just go shopping, but rather wanted to get an insight of Dublin. Of course, shortly we had to go to stores like New Look and River Island which we sadly do not have here in Germany, but this was not our priority. From the very first, we wanted to see the library of the Trinity College. The exhibition about the "Book of Kells" was in my opinion rather less interesting, but when we entered the "Long Room" the view was stunning. Besides, we were at the Hugh Lane Gallery which our lovely Irish Dance teacher from our little dancing course has recommended to us. Even the streets of Dublin are well worth seeing; especially in the culture district "Temple Bar" which is characterized by its many colorful pubs and restaurants.

Beautiful Scenery

 Am letzten Tag sind wir mit dem Zug nach Howth an die Küste gefahren. Ich muss zugeben, dass ich nicht so begeistert von der Idee war dort wandern zu gehen, da ich von den vorherigen Tagen schon ziemlich kaputt war und ich direkt am Anfang der Kursfahrt leider krank geworden bin. Letztendlich war es aber doch echt schön an der Küste entlangzulaufen und den schönen Ausblick auf das Meer zu genießen. Wir hatten einen super netten Guide, der uns zwischendurch immer mal wieder Geschichten über die Vergangenheit des einstigen Fischerortes erzählte. Die Blumenbilder sind im Park von der St. Patrick's Cathedral entstanden. Das riesige Blumenbeet war echt wunderschön anzugucken und da ich Blumen überalles liebe, durften Fotos natürlich nicht fehlen.

On the last day, we went to the coast by train to a small town called Howth. I have to admit that I was not looking forward to going hiking there because I had been pretty tired from the last days and sadly, I had been sick since the beginning of the trip. But finally, it was very nice to walk by the coast enjoying the beautiful view on the ocean. Our guide kept telling us stories about the history of the town which was once a fishing village. The pictures of the flowers were taken in the parc in front of the St. Patrick's Cathedral. The big flower bed was gorgeous to look at and because I love flowers I could not resist taking lots of photos.

Yummy Vietnamese // Vegan Donuts
Vegan zu essen war in Dublin eine kleine Herausforderung, die wir aber ganz gut gemeistert haben. Die App "HappyCow" ist super, um Restaurants mit veganen Optionen zu finden. Zweimal waren wir vietnamesisch essen, weil es dort so lecker war. Als ich dann gesehen habe, dass ein Donutshop auch vegane Donuts anbietet, musste ich natürlich zuschlagen heheh. Trotz wenigen Restaurants mit veganen Gerichten, können also auch Veganer ganz gut in Dublin überleben hahah.

To eat vegan in Dublin was a little challenge which I think we handled pretty good. The app "HappyCow" is great to look for restaurants with vegan options. We ate vietnamese twice because it was just too delicious. When we saw that there is a donut shop which is also serving vegan donuts, I had to try them of course. Despite very few restaurants with vegan dishes, I feel like vegans can also survive in Dublin hahah.


SHARE:
© Toñita. All rights reserved.
Blogger Designs by pipdig