Travel // Dublin

 

Hallo Ihr Lieben,

erstmal wünsche ich Euch frohe Ostern und ich hoffe, Ihr verbringt schöne Feiertage mit Eurer Familie. Vergangene Woche war ich mit meinem Englisch LK auf Kursfahrt und für uns ging es nach Dublin. Von Montag bis Freitag hatten wir Zeit die Hauptstadt Irlands zu erkunden und haben sehr viel gesehen. Hier ein paar Eindrücke:

First of all, I wish y’all happy Easter and I hope you have spent nice holidays with your family. Last week, I was on a school trip to Dublin with my English class. From Monday till Friday we had time to discover the capital of Ireland and we saw a lot. Here are some impressions:

Love, Toñita

 

Hugh Lane Gallery // Trinity College Library // Temple Bar

 

Nein, wir waren nicht nur shoppen, sondern haben uns auch mal etwas angeguckt. Natürlich mussten wir kurz in Geschäften wie New Look und River Island vorbeischauen, die es hier in Deutschland  nicht gibt, aber das war eher nebensächlich. Was von Anfang an fest stand war, dass es unbedingt in die Bibliothek vom Trinity College gehen muss. Die Ausstellung über das “Book of Kells” fand ich weniger interessant, aber als wir dann in den “Long Room” kamen, war das ein einmaliger Anblick. Außerdem waren wir noch in der Hugh Lane Gallery, die uns von der lieben Irish Dance Tanzlehrerin, bei der wir auch einen kleinen Tanzkurs hatten, empfohlen wurde. Auch die Straßen Dublins sind sehenswert; besonders im Kulturviertel “Temple Bar”, welches sich durch seine vielen bunten Pubs und Restaurants auszeichnet.

No, we did not only just go shopping, but rather wanted to get an insight of Dublin. Of course, shortly we had to go to stores like New Look and River Island which we sadly do not have here in Germany, but this was not our priority. From the very first, we wanted to see the library of the Trinity College. The exhibition about the “Book of Kells” was in my opinion rather less interesting, but when we entered the “Long Room” the view was stunning. Besides, we were at the Hugh Lane Gallery which our lovely Irish Dance teacher from our little dancing course has recommended to us. Even the streets of Dublin are well worth seeing; especially in the culture district “Temple Bar” which is characterized by its many colorful pubs and restaurants.

 

Beautiful Scenery

 

Am letzten Tag sind wir mit dem Zug nach Howth an die Küste gefahren. Ich muss
zugeben, dass ich nicht so begeistert von der Idee war dort wandern zu gehen, da ich von den vorherigen Tagen schon ziemlich kaputt war und ich direkt am Anfang der
Kursfahrt leider krank geworden bin. Letztendlich war es aber doch echt schön an der Küste entlangzulaufen und den schönen Ausblick auf das Meer zu genießen. Wir hatten
einen super netten Guide, der uns zwischendurch immer mal wieder Geschichten über die Vergangenheit des einstigen Fischerortes erzählte. Die Blumenbilder sind im Park von der St. Patrick’s Cathedral entstanden. Das riesige Blumenbeet war echt wunderschön anzugucken und da ich Blumen überalles liebe, durften Fotos natürlich nicht fehlen.

On the last day, we went to the coast by train to a small town called Howth. I have to admit that I was not looking forward to going hiking there because I had been pretty tired from the last days and sadly, I had been sick since the beginning of the trip. But finally, it was very nice to walk by the coast enjoying the beautiful view on the ocean. Our guide kept telling us stories about the history of the town which was once a fishing village. The pictures of the flowers were taken in the parc in front of the St. Patrick’s Cathedral. The big flower bed was gorgeous to look at and because I love flowers I could not resist taking lots of photos.

 

Yummy Vietnamese // Vegan Donuts

 

Vegan zu essen war in Dublin eine kleine Herausforderung, die wir aber ganz gut gemeistert haben. Die App “HappyCow” ist super, um Restaurants mit veganen Optionen zu finden. Zweimal waren wir vietnamesisch essen, weil es dort so lecker war. Als ich dann gesehen habe, dass ein Donutshop auch vegane Donuts anbietet, musste ich natürlich zuschlagen heheh. Trotz wenigen Restaurants mit veganen Gerichten, können also auch Veganer ganz gut in Dublin überleben hahah.

To eat vegan in Dublin was a little challenge which I think we handled pretty good. The app “HappyCow” is great to look for restaurants with vegan options. We ate vietnamese twice because it was just too delicious. When we saw that there is a donut shop which is also serving vegan donuts, I had to try them of course. Despite very few restaurants with vegan dishes, I feel like vegans can also survive in Dublin hahah.

Follow:
Share:

6 Comments

  1. Wonderful.Moments ♥
    April 18, 2017 / 5:11 am

    Tolle Zusammenfassung! Obwohl ich mich nicht vegan ernähre würde ich die Donuts gerne mal ausprobieren 🙂

    • Antonia
      April 18, 2017 / 10:45 am

      Dankeschön! ♥

  2. Carmen S.
    April 18, 2017 / 5:20 am

    Sieht wirklich toll aus! Nach Dublin möchte ich auch unbedingt nochmal reisen. Irland interessiert mich wirklich sehr. Ich finde es auch toll, wie man sich in Dublin vegan ernähren kann. Die App werde ich mir übrigens mal anschauen.Liebste GrüßeCarmen ♥

    • Antonia
      April 18, 2017 / 10:45 am

      Danke Liebes! ♥

  3. Michelle Früh
    April 18, 2017 / 3:52 pm

    Das schaut ja toll aus. War leider noch nie dort. Möchte aber unbedingt mal dort hinLiebe Grüße Michelle von beautifulfairy

    • Antonia
      April 18, 2017 / 9:34 pm

      Ist absolut eine Reise wert!

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *